hashmag
Travel

Einmal um die Welt mit Vanessa Joleena

Vanessa Joleena vom Blog joleena-at-based.blogspot.de hat das Reisefieber gepackt. Ihr Wunsch: Einmal um die Welt, bitte! Welche Abenteuer sie erlebt hat und wie man auch mit wenig Geld günstig verreisen kann, verrät sie hier.

Anfang des Jahres, um genau zu sein am Valentinstag, machte ich mich zusammen mit meiner besten Freundin auf die erste große Reise meines Lebens. Unser Plan: eine Weltreise im Kleinformat bis auf die andere Seite der Welt. Rom, Shanghai, Sydney und London standen auf unserer Route. „Das kostet doch ein Vermögen!“ riefen Stimmen aus unserem Umkreis. Dank meiner Freundin, die regelmäßig Reise-Blogs und entsprechende Facebook-Seiten verfolgt, haben uns die Flüge zu diesen vier Destinationen lediglich 600€ gekostet. Lächelnd zogen wir an den neidischen Blicken der Menschen vorbei, die den Winter und das schlechte Wetter in Deutschland noch einen weiteren Monat ertragen mussten.

Wie wir wissen, führen alle Wege nach Rom. Dort angekommen, küsste uns die Sonne bei sommerlichen Temperaturen um die 25 Grad. Die Unterkünfte hatten wir fast ausschließlich über Airbnb gebucht. Ein gutes Mittel, um die Kosten der Reise gering zu halten,  Einheimische besser kennenzulernen und fernab des Tourismus Einblicke in die Kultur zu bekommen. Meine Freundin Anastasia bestand bereits an Tag 1 auf einen Fußmarsch durch die ganze Stadt.  Nach anfänglichem Widerstand bin ich ihr im Nachhinein doch sehr dankbar. Denn als eine der ältesten Metropolen der Welt wartet Rom mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten und einer atemberaubenden Kulisse auf, die uns zurück in die Zeit der Antike und Renaissance entführt. Bei einem Spaziergang durch die ewige Stadt gab es viele Attraktionen zu entdecken, allein der Vatikan mit über 500 Stufen, wenn man es denn ganz nach oben schafft, ist ein Besuch wert. Mein absolutes Highlight war allerdings der Fontana di Trevi, einer der berühmtesten Brunnen der Welt und bekannt aus dem Film „La Dolce Vita". Eine Legende besagt, dass es Glück bringe, Münzen über die Schulter in den Brunnen zu werfen. Viele Menschen tummeln sich daher an diesem wunderschönen Ort und versuchen ihr Glück – mit dem Wunsch, wieder nach Rom zurückzukehren.

Das nächste Ziel auf unserer Route war Shanghai. Regen, Smog und viele Menschen erwarteten uns in der größten Stadt Chinas. Richtig viele Menschen. Wusstet ihr, dass Shanghai so viele Einwohner hat wie ganz Australien? Vier Tage blieben wir also in dieser doch sehr westlich orientierten Stadt. Sehenswert sind vor allem die Skyline, der Jadebuddha Tempel im Bezirk Jing‘ und Bars mit Blick über ganz Shanghai. Wer die chinesische Kultur von ihrer ursprünglichen Seite kennenlernen möchte, begibt sich am besten in die Altstadt oder ein wenig abseits in die kleinen Gassen. Dort werden Lebensmittel unverpackt auf offener Straße angeboten. Rohes Fleisch hängt an Spießen, und neben regionalen Spezialitäten können sich mutige Esser durch diverse Delikatessen, wie Frösche und Schildkröten probieren. Es dampft überall und Chinesen versuchen, ihre Waren an den Mann zu bringen, wobei nur die wenigsten der englischen Sprache mächtig sind. Während wir von dieser Umgebung unglaublich fasziniert waren, erweckte ich als einzige Blondine weit und breit bei den Einheimischen ebenfalls großes Interesse. Da blieb es nicht aus, dass man uns ein paar Mal um ein gemeinsames Erinnerungsfoto bat. Hier wurde das besondere Verhältnis der Chinesen zum Fotografieren erneut spürbar ;).

Nach 9 Stunden Flug erreichten wir schließlich Sydney. Ich brauchte keine halbe Stunde, um zu beschließen, dass diese Weltmetropole meine neue Lieblingsstadt ist. An 300 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne und die Menschen sind gut gelaunt, hilfsbereit und aufgeschlossen. „No worries“ beschreibt den australischen Way of Life ganz gut. Wir haben uns auf diesem Kontinent vier Städte, drei Klimazonen, atemberaubende Strände und aufregende Tiere angesehen. Vom Schnorcheln im Great Barrier Reef träumte ich schon als kleines Kind, aber ich hätte nie damit gerechnet, einmal selbst eine Riesenschildkröte zu streicheln. Wer nach Australien fährt, sollte sich neben Sydney unbedingt den tropischen Regenwald in Cairns ansehen. Kleiner Tipp: die Seilbahn Rainforest Cableway nehmen und den faszinierenden Ausblick auf die üppige Natur genießen.

Nach 2 ½ Wochen und 24 Stunden Flug inklusive einer Übernachtung in Shanghai, landeten wir in London – unsere letzte Destination, bevor es wieder nach Hause ging. Leider hatten wir hier nur sehr wenig Zeit, also zogen wir das übliche Touristenprogramm durch – Picadilly Circus, Big Ben, London Eye und der Camden Market! Ein Geheimtipp habe ich dennoch parat: Kim Kalkowski hat in London ein veganes Café eröffnet und zaubert das leckerste Frühstück der Stadt! Mehr dazu hier.    

Bezahlt habe ich für vier Wochen Rundreise, drei Kontinente, neun Flüge, Unterkünfte und Verpflegung ca. 1800€. Wie das geht? Ihr solltet viel selber organisieren und euch nicht scheuen, bei Airbnb Zimmer zu mieten. Günstige Flüge und Reiseangebote findet ihr z.B. auf diesen Seiten:

1.    Urlaubspiraten
2.    Travelcloud
3.    Urlaubsguru oder
4.    Exbir

Viel Spaß auf eurer Reise, wünscht Vanessa Joleena von joleena-at-based.blogspot.de

Zurück

Kommentare

WEITERE ARTIKEL

Interview: Bahar Kizil und Ravi Walia in Tel Aviv

Wer Sängerin Bahar Kizil und Blogger Ravi Walia bei Social Media verfolgt, ist vermutlich schon aufgefallen, dass es die beiden immer öfter im Doppelpack gibt. Jetzt waren sie sogar für einen spontanen Kurzurlaub nach Tel Aviv gereist und haben die tristen Regensachen gegen sommerliche Bademode ausgetauscht, damit sie sich am Strand in der Sonne baden können. Wie die beiden zusammenfanden und welche Tel Aviv Reisetipps sie für uns mitgebracht haben, erzählt uns das sympathische Gespann exklusiv im folgenden HashMAG-Interview.

Weiterlesen …

HashMAG im Hotel Europäischer Hof Bad Gastein in Österreich

HashMAG war auf einer Pressereise in Bad Gastein. Ein Ort, der als neuer Hipster Kurort im schönen Österreich gehandelt wird. Im Sommer soll man da in entspannter Atmosphäre golfen können und im Winter wird es dann zum Skigebiet mit aufregender Partyszene. Als wir mit anderen Pressevertretern und Bloggern vor Ort war, gab es leider keine großen Partys, denn so richtig kommt der Ort wohl erst ab dem 20. Dezember ins Rollen. Einen Eindruck vom Hotel Europäischer Hof Bad Gastein können wir euch aber trotzdem bieten.

Weiterlesen …

Let´s relax!

Saunieren, Massage oder Beautybehandlung: Eine Auszeit für Körper und Geist ist nach dem Alltagsstress der Woche genau das Richtige. Machen Sie sich schön für den Frühling und gönnen Sie sich ein Verwöhn-Wochenende.Wir haben fünf SPA-Oasen für Sie herausgesucht, die mit Charme, toller Atmosphäre und natürlich einer extragroßen Portion Erholungsfaktor überzeugen. Einchecken, abschalten und auftanken:

Weiterlesen …

Blogger-Hotspots

Auf Instagram weht ein Hauch von Sommer durch die Fotoreihen. Türkisblaues Meer, atemberaubende Sonnenuntergänge und kulinarische Highlights –  die Urlaubsbilder unserer Blogger entführen uns an die schönsten Strände der Welt und lassen uns sehnsüchtig an den letzten Sommerurlaub zurückdenken.

Weiterlesen …

Malaga erleben - PureGlam an der Costa del Sol

Einmal nach Andalusien zu reisen, war schon immer ein Traum von Vanessa von pureGLAM.tv. Spätestens seit der letzten ITB-Messe in Berlin hat sich ihrInteresse vollkommen bestärkt. Was sie Spannendes erlebt hat, erfahrt ihr hier.

Weiterlesen …

Kiamisu im thailändischen Paradies

Weißer Sandstrand, türkisfarbenes Meer und luftigleichte Himmelbetten in Villen mit edler Holzverzierung – Kim Ahrens von Kiamisu war mitten im Paradies und hat östlich von Phuket in der Phang Nga Bucht drei Wochen lang den Urlaub ihres Lebens verbracht.

Weiterlesen …

Designdschungel in Paris

Paris, die Stadt der Liebe, des guten Essens und vor allem eine der größten Fashion Metropolen Europas. Laura von Designdschungel war dort und hat sich von dem Charme der französischen Hauptstadt verzaubern lassen.

Weiterlesen …

Einmal um die Welt mit Vanessa Joleena

Vanessa vom Blog joleena-at-based.blogspot.de hat das Reisefieber gepackt. Ihr Wunsch: Einmal um die Welt, bitte! Welche Abenteuer sie erlebt hat und wie man auch mit wenig Geld günstig verreisen kann, verrät sie hier.

Weiterlesen …

Auswandern auf Probe

Das große Abenteuer Auswandern. Julia vom Blog Frollein Liebelei hat es gewagt und Deutschland den Rücken gekehrt. Ein Reisebericht über neue Wege und große Herausforderungen.

Weiterlesen …

Malaysia - Sonne, Palmenstrände und türkisblaues Meer...

Unsere Reisekolumnistin Julia war in Malaysia unterwegs und hat uns spannende Insidertipps sowie Einblicke in das Leben der Einheimischen verraten.

Weiterlesen …

footer-image