hashmag
Living & Food

Coffee Table Books - Wenn Bücher zur Deko werden

Bücherregal war gestern. Genauso wie handliche, günstige Taschenbücher. Heute werden ausgewählte Stücke zentral im Wohnzimmer platziert: Auf dem Wohnzimmertisch - oder auch Coffee Table. Kaffeetisch, so hieß es nämlich früher noch und die Briten sind diesem traditionellen Namen treu geblieben. Doch die Verwendung dieser Kaffeetische wurde etwas entfremdet. Denn statt Kaffee findet man dort heute Bücher. Nicht zum Lesen. Sondern als Deko. Und sie nennen sich Coffee Table Books. Doch fangen wir von vorne an.

 

Vom Bücherregal im Möbelinventar zum Buch als Dekoartikel

Erst war das Bücherregal unabdingbar in der Einrichtung. Hier konnte schließlich jedem Gast präsentiert werden, wie belesen man ist. Dann kam das Bücherregal aus der Mode - und Bücher wurden in Kisten oder Schubladen versteckt.

Das Bücherregal mit seinen Wälzern ist nicht zurück. Aber Bücher werden wieder gerne präsentiert. Wenn auch auf andere Weise. Heute ist es ein einzelnes Buch, vielleicht auch zwei oder drei. Aber bei diesen Büchern handelt es sich nicht um einfache Taschenbücher, Duden oder Enzyklopädien. Sondern um Designerstücke. Ja, richtig gelesen. Auch Bücher müssen heute optisch was hermachen. Nunja, zumindest jene, die dazu bestimmt sind, auf einem Coffee Table präsentiert zu werden. Deswegen sind es ja Coffee Table Books.

Coffee Table Books sind Bildbände oder eben Bücher, deren Fokus auf künstlerisch hochwertigen Fotografien liegt, im Gegensatz zu textlichen Inhalten. Zudem sind sie großformatig und mit Hardcover angefertigt.

Marken, Promis und Coffee Table Books

Diese Coffee Table Books designen heute Modemarken fast so selbstverständlich wie Handtaschen. Nahezu jede große Marke hat mittlerweile ein Coffee Table Book rausgebracht. Und das Merchandise erreicht hier ganz neue Sphären: Schließlich ist es nicht nur eine Chanel-Tasche, die im Ankleidezimmer thront, sondern ein einzelnes Buch, im Mittelpunkt des Hauses, auf dem fett der Name der Marke prangert. Das ist ein Statement.

Auf diesen Riecher sind auch Promis gekommen. So brachte Kim Kardashian vor einigen Jahren ein exklusives Buch voller Selfies von ihr raus (was auch sonst?) - namens "Selfish". Beyoncé veröffentlichte unlängst das Coffee Table Book "How to make lemonade?" - das Pendant zu ihrem Musikalbum "Lemonade". Natürlich mit hoch exklusiven Fotos, die bei den Musikvideodrehs entstanden sind. Und künstlerisch ein Symbol für den Feminismus und die Kultur der Schwarzen sein soll. 299,99 Dollar. Limitiert. Ausverkauft. Eines zu besitzen, ist mehr als nur Deko. Es ist eine Message und Prestige. Man muss nur „Coffee Table Book“ bei Google eingeben und sieht Treffer, die 4.000 Euro kosten.

Wenn Deko zur Message wird

So wird ganz bewusst gewählt, welches Coffee Table Book den Beistelltisch schmücken darf. Elie Saab Fans präsentieren stolz ein Exemplar ihres Lieblingsdesigners. Fans des Boulevardjournalismus' outen sich mit dem BILD Coffee Table Book. Und Fashionistas setzen auf modische Inspiration mit Bänden wie "CAPTURE YOUR STYLE" oder "LITTLE BLACK DRESS“.

Doch Message hin oder her, eines sollen alle Coffee Table Books gleichermaßen aussagen: Dieses Wohnzimmer gehört jemanden mit Stil. Und jemanden, der höhere Ansprüche an Heimdeko als eine Tischlampe aufzustellen. Die sieht auf einem Coffee Table Book als Unterlage der besonderen Art nämlich nach viel mehr aus.

Zurück

Kommentare

WEITERE ARTIKEL

Vergesst Botox und Cremes: So geht Anti-Aging mit Superfoods!

Viele von euch kennen die Situation mit Sicherheit. Die Stirn könnte glatter gar nicht sein und eines Tages guckt ihr in den Spiegel und bekommt das Gefühl, dass die Haut schlaff wirkt und sich täglich eine neue Falte um die Augen, Mundpartie und auf der Stirn bildet. Ein Grund für frühe Faltenbildung ist ein ungesunder Lifestyle: Alkohol, Rauchen und ungesunde Ernährung. Drei Dinge, die ihr in der Hand habt! Bintu Cham – Dipl. Ökotrophologin und Ernährungs-Expertin bei MeridianSpa – erklärt, wie ihr mit „Superfoods“ gegen Hautalterung ankämpfen könnt.

Weiterlesen …

Cocowhey, Protein-Shakes und Co.: Dann hilft es wirklich

Mit dem neuen Jahr kommen auch die neuen Vorsätze, die man sich fest vornimmt, dieses Mal auch wirklich durchzuhalten. Diät und Sport stehen bei den meisten Männern und Frauen ganz oben auf der Liste. Die neuen Anmeldungen in den Fitnessstudios flattern im Minutentakt ein und in der Einkaufstasche landen nur gesunde Nahrungsmittel. Und wie war das eigentlich mit Nahrungsergänzungsmitteln? Wie, wann, wie oft und welche sollte man am besten einnehmen?

Weiterlesen …

Die neuen Protein-Smoothies haben’s in sich

Nicht nur Sportler brauchen die Extra-Portion Energie oder einen zusätzlichen Schuss Eiweiß, sondern auch die Frühaufsteher mit einem langen Tag vor sich oder einem bevorstehenden Meeting-Marathon. Bei dem ganzen Alltagsstress vergessen wir manchmal, wie wichtig die richtige Ernährung für einen erfolgreichen Tag sein kann oder welche kleinen Helfer uns einen gesunden Extra-Boost geben können.

Weiterlesen …

Yum! So gesund und lecker ist der neue Food-Trend

Während wir uns alle paar Monate in eine neue Version des Donuts verlieben und am liebsten jeden Tag einen Cronut oder Macaronut verschlingen möchten, bekommen wir jetzt diesen tollen Food-Trend zum Selbermachen. Buddha Bowls heißen die gesunden Mahlzeiten und zeigen, dass wir sehr wohl nicht nur hinter Nutella und Eiscreme her sind, solange uns eine verlockende Alternative geboten wird.

Weiterlesen …

Edler geht’s nicht: Das neue IT-Getränk mit Charakter!

Edles Design, umwerfender Geschmack, ausschließlich natürliche Zutaten und ein extra Energie-Kick – das alles vereint der neue Lifestyle-Drink edlesgrün, der im März auf der Internoga in Hamburg präsentiert wurde. Entwickelt, um die Lücke zwischen Limo-Variationen und Energydrinks zu schließen, überzeugt der Drink nicht nur optisch und geschmacklich- sondern auf ganzer Linie!

Weiterlesen …

BYE BYE Chia & Co.! Neue Superfoods zum Verlieben

Zugegeben: Wir lieben Chia, Quinoa und Matcha; Acai-Bowls und die klassischen Superfood-Greens. Aber irgendwann kommt der Punkt, an dem man Lust auf etwas Neues, Innovatives hat. Wie wäre es mal mit veganen Kakao-Kokoschips für das Frühstück, kalorienarmen Popcorn für die Lieblingsserie oder glutenfreiem Aufstrich für das beliebte Abendbrot? Wir haben unsere Lieblinge für euch zusammengestellt. Aber Vorsicht: Suchtgefahr nicht ausgeschlossen.

Weiterlesen …

LECKER! Die Tops der HashMAG-Crew beim Bites&Vibes!

Essen, wohin das Auge reicht! Leckere vegane Burger, sinnliche Tapas, Frozen Yoghurt und und und… Wir von HashMAG waren auf der BITES & VIBES von foodora in Hamburg unterwegs, haben uns durch diverse Foodies geschlemmt und den ein oder anderen Favoriten entdeckt. Trotz voller Mägen möchten wir euch natürlich nicht unsere Food-Stops vorenthalten und haben die Lieblinge für euch zusammengestellt.

Weiterlesen …

YAMMIE! Das sind die neuen It-Drinks für unterwegs!

Die sogenannten Weg-Biere waren gestern! Heutzutage gehört etwas in unsere Hände das nicht nur lecker schmeckt, sondern nebenbei auch noch mega stylisch aussieht. Wir haben uns auf die Suche nach den neusten Drinks für den kleinen Durst zwischendurch begeben und sind dabei auf drei super Erfrischungen gestoßen, die wir kurzerhand mal genauer unter die Lupe genommen haben. Wir sagen schon Mal: Cheers!

Weiterlesen …

HashMAG on Tour: Gewinne einen 50€ Gutschein von Lieferando

Wir lieben Berlin, gutes Essen, viel Smalltalk und ausgelassene Stimmung. Darum haben wir uns kurzfristig dazu entschieden, alles miteinander zu vereinen und sind gemeinsam mit Bloggern und Lieferando in einem coolen EM-Fanbus durch Berlin gedüßt.

Weiterlesen …

HEJ Yeah! Mit diesem Power-Kick läuft es sich gleich leichter!

Eines vorweg: Dieser Beitrag ist nicht nur für die absoluten Fitness-Ikonen unter euch, sondern soll auch die einen oder anderen Sportmuffel von der Couch springen lassen. Jeder hat einen anderen Anreiz, der zum Sport motiviert. Für mich persönlich sind drei Dinge ausschlaggebend: 1. Der Spaßfaktor – nichts geht ohne ein lächelndes Gesicht 2. Effektivität – Man will schließlich auch Ergebnisse sehen 3. Die Belohnung – egal ob davor, dazwischen oder danach, man muss sich auf etwas Leckeres freuen können. Um letzteres soll es nun gehen. In einem Selbstversuch habe ich auf übliche Proteinriegel oder Shakes aus meinem Repertoire verzichtet, und den HEJ-Riegel auf meine „Ich-freue-mich-auf-meinen-after-sport-Snack-Liste“ gesetzt.    

Weiterlesen …

footer-image